Wo steht Elchesheim-Illingen bei der Digitalisierung?

Auf eine immer digitaler werdende Welt muss auch eine Gemeinde wie Elchesheim-Illingen entsprechend reagieren. Deshalb traf sich am Mittwoch, den 2. Oktober 2019, ein Teil des Arbeitskreises Kommunales mit Bürgermeister Rolf Spiegelhalder, um sich über die Bereiche Digitalisierung und digitale Verwaltung zu informieren.

Neue Webseite der Gemeinde

Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die neue Webseite der Gemeinde, welche am 16. Oktober 2019 online geht. Neben einem neuen Design und besserer Übersichtlichkeit soll die Webseite laut Spiegelhalder zukünftig auch einen Formular-Server (zum Download von Formularen) sowie ab dem kommenden Jahr ein sog. Ratsinformationssystem beinhalten. Über dieses können alle Unterlagen für den öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung (Tagesordnung, Beschlussvorlagen, etc.) vorab online abgerufen werden; auch werden dort die gefassten Beschlüsse des Gemeinderats zeitlich unbegrenzt zu finden sein. Bereits die Gemeinderatskandidaten hatten sich während des Wahlkampfs für die Einführung eines solchen Online-Systems ausgesprochen. Die Gesprächsteilnehmer regten an, die Online-Dienstleistungen auf der Homepage künftig weiter auszubauen, damit Behördengänge zusätzlich rund um die Uhr und – wenn möglich – vollständig digital sowie medienbruchfrei erfolgen können.

Öffentliche Bekanntmachungen

Darüber hinaus wurde auch über die Form der öffentlichen Bekanntmachung von Satzungen der Gemeinde diskutiert. Die hierzu vom Gemeinderat beschlossene Regelung stammt nämlich noch aus dem Jahr 1979 und wurde seither nicht mehr geändert. Angesichts der heutigen – auch rechtlichen – Möglichkeit, beschlossene Satzungen über das Internet zu öffentlich bekannt zu machen, wurde von Seiten der Gesprächsteilnehmer angeregt, diese Regelung auf ihre Aktualität zu überprüfen. Da eine Überprüfung aller Gemeindesatzungen kontinuierlich erfolge, sagte Spiegelhalder zu, dass auch diese Regelung überprüft und vom Gemeinderat diskutiert werden wird.

Schule und Breitbandausbau

In Bezug auf die Rheinwaldschule attestierte der Bürgermeister eine hervorragende digitale Ausstattung. Sie sei einer der modernsten Schulen im Schulbezirk, erklärte er den Gesprächsteilnehmern. Dies wollen Bürgermeister und CDU-Gemeindeverband auch der Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann am 18. November 2019 im Rahmen ihres Kurzbesuchs in der Schule zeigen. 
Nicht zu vergessen sei natürlich auch der Breitbandausbau, bei dem sich die Gemeinde am Projekt des Landkreises beteilige, welches den Aufbau eines Höchstgeschwindigkeitsnetzes für gewerblichen Bedarf vorsieht. Auch beim privaten Bedarf sei Elchesheim-Illingen gut aufgestellt. 

Gemeinderäte per Mail erreichbar:

Ab sofort sind auch die Gemeinderäte der CDU per Mail erreichbar:
Monika Balthazaar: monika.balthazaar@cdu-elchesheim-illingen.de
Franziska Götz: franziska.goetz@cdu-elchesheim-illingen.de
Albert Kottler: albert.kottler@cdu-elchesheim-illingen.de

Posted in AK Kommunales.